LAG DONNERSBERGER UND LAUTRER LAND auch auf Facebook
Termine
12. September 2022
Stichtag 7. Projektaufruf zur Einreichung von "Ehrenamtlichen Bürgerprojekten"


Beratung durch das LEADER-Regionalmanagement
Wann:  wochentags von 09:00 bis 16:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Wo:      aus dem Homeoffice per Telefon oder Webcam
            Sprechen Sie uns an!


LILE Entwicklungs-Prozess 2021
Die derzeitige Förderperiode läuft im Dezember 2022 aus. Um auch weiterhin als LEADER-Region aktiv zu sein, hat die LAG Donnersberger und Lautrer Land bereits im vergangenen Jahr damit begonnen, eine neue Lokale Integrierte Ländliche Entwicklungsstrategie (kurz LILE) zu erarbeiten. 
Dieser Prozess umfasste mehrere Beteiligungsschritte, bei denen die Bürgerinnen und Bürger der Region aktiv in den Erarbeitungsprozess eingebunden wurden.


Die Dokumentation finden Sie auf der Prozessbegleitenden Webseite unter: LEADER Donnersberger Lautrer Land
Hier finden Sie auch ein kleines Video, in dem die neue LILE mit ihren Zielen vorgestellt wird. 
Hallo und herzlich Willkommen auf der Website des LAG Donnersberger und Lautrer Land e.V.!
Unser Verein ist für die Organisation der LEADER-Förderung in unserer Region zuständig. Wir vernetzen Bürgerinnen und Bürger, beraten potenzielle Projektträgerinnen und Projektträger bezüglich Fördermöglichkeiten und beschäftigen uns mit der strategischen Weiterentwicklung unserer Region.

Auf den folgenden Seiten finden Sie diverse Informationen zu LEADER und zu unserer Arbeit.
Sie...

Haben Sie Rückfragen? Dann wenden Sie sich einfach an der LEADER-Regionalmanagement – wir sind Ihr Ansprechpartner rund um LEADER!

Sie wollen auf dem Laufenden bleiben, was sich in unserer LEADER-Region so tut? Dann melden Sie sich beim Regionalmanagement zu unserem Newsletter an (afritsch@donnersberg.de) und stöbern Sie im Newsletter-Archiv.
14. Projektaufruf für LEADER-Projekte
Bitte hier klicken um das Bild 'DoLaLa LEADER PA14.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Bei unserem 14. Projektaufruf zur Einreichung von Projektvorschlägen bei der Lokalen Aktionsgruppe Donnersberger und Lautrer Land stehen insgesamt 136.235,10 € zu Verfügung. Projekte können bis zum 14. September 2022 beim Regionalmanagement eingereicht werden. 
Den Projektaufruf sowie die Förderbedingungen finden Sie in unserem Downloadbereich
7. Projektaufruf zur Einreichung von Ehrenamtlichen Bürgerprojekten gestartet
Bitte hier klicken um das Bild 'EBP7 Projektaufruf.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Ab dem 01. Juli können Vereine, Initiativen, NGO´s sowie Privatpersonen Projekte bei dem Regionalmanagement einreichen, die die Region voran bringen. Das Projekt muss sich den Handlungsfeldern der LILE (Tourismus, Natur und Umwelt, Dorf und Stadt oder Wirtschaft und Fachkräfte) zuordnen lassen. 
Insgesamt stehen bei dem Projektaufruf 10.000 € zu Verfügung. Eingereichte Projekte können je nach Bewertung, die durch den Vorstand erfolgt, mit bis zu 2.000 € gefördert werden. 
Projekte sind bis zum 12. September bei Moritz Bühler einzureichen. 

Den kompletten Projektaufruf finden Sie hier: Projektaufruf
Weitere Informationen, wie die Bewertungskriterien finden Sie in unserem Downloadbereich
Kommunikationskampagne gestartet
Unser Kooperationsprojekt unter der Leitung der LAG Pfälzerwald plus “Achtsam durch Feld und Wald” mit den LAGen der Pfalz ist nun gestartet. Die Pfalz.Touristik hatte das Projekt im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. 
Ziel des Projektes ist es, negative Begleiterscheinungen von immer mehr Aktivitäten in der schützenswerten Natur, in Wiesen, Feldern, Weinbergen und Wäldern ab zu mildern. Das Spektrum der Problemlagen reicht von zugeparkten Wald- und Feldwegen über verstärktes Müllaufkommen bis hin zu unerlaubtem Camping auf Waldparkplätzen oder brenzligen Begegnungen von Radfahrenden und landwirtschaftlichen Maschinen oder Wanderern und Mountainbikern. Das Projekt „Uffbasse! Für Rücksicht und Naturschutz“ von der Pfalz.Touristik soll für ein rücksichtsvolles Miteinander und Naturschutz sensibilisieren.
Mehr Informationen zu der Kampagne finden Sie hier.
Mitgliederversammlung und erste Vorstandssitzung 2022
Bitte hier klicken um das Bild 'Projekte_DLL_222.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
In unserer Vorstandssitzung am 28. Februar 2022 und unserer Mitgliederversammlung am 2. März 2022, haben wir einen Blick auf die aktuelle sowie die kommende Förderperiode geworfen. Die Veranstaltungen wurden digital durchgeführt.
Aufgrund der aktuellen Umstände, auf Präsenzveranstaltungen verzichten zu müssen und um die Flexibilität der LAG in ihrer Gremienarbeit zu erhalten wurde eine Satzungsänderung beschlossen. So können Entscheidungen zukünftig auch im Umlaufverfahren getroffen werden.
Im Rückblick auf 2021 wurden abgeschlossene Projekte aus der aktuellen Förderperiode vorgestellt. Dazu gehörte das Projekt Mehrgenerationenplatz in der Ortsgemeinde Hochspeyer. Hier hat die OG Hochspeyer einen Mehrgenerationenplatz mit Garten- und Freizeitelementen errichtet. Durch die zentrale Lage des Platzes konnte die Ortsmitte weiter belebt und ein Begegnungsort für alle Generationen geschaffen werden. Auch die Umsetzung eines Ruheplatzes und einer Informationstafel im Klostergarten der Ortsgemeinde Otterberg war dabei. Hier konnte mit LEADER ein ehrenamtliches Bürgerprojekt möglich gemacht werden. Der Ruheplatz bietet Anwohnern und Touristen die Möglichkeit im Klostergarten zu verweilen und sich zu erholen. Die Informationstafel dient dazu näheres über den Garten zu erfahren.
Um die Erfolge des Förderzeitraums 2014-2020 für Bürgerinnen und Bürger sichtbar zu machen möchten wir eine Abschlussbroschüre erstellen. In der Broschüre sollen ausgewählte LEADER-Projekte vorgestellt werden. Wir hoffen damit einen Überblick über die auslaufende Programmperiode zu geben und auch neue Mitstreiter aktivieren.
Passend dazu wurde die neue LILE vorgestellt, mit der sich die LAG Donnersberger und Lautrer Land im März 2022 auf eine erneute Anerkennung als LEADER-Region bewirbt. Der neue Förderzeitraum beginnt voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres (2023).
Unter dem neuen Leitbild: Heimat (er)leben – Gemeinsam Zukunft gestalten, wurden vier Handlungsfelder zusammengefasst:
• Gesundheit
• Leben im ländlichen Raum
• Natur, Umwelt und Klima
• Tourismus und Kultur
Weil wir auch über den Tellerrand unserer Region hinausschauen, besucht im April eine Delegation aus dem Kyffhäuserkreis unser LAG-Gebiet. Das Ziel ist der Austausch und die Vernetzung zu fördern. Als Partnerkreis des Donnersbergkreises bestehen die Verbindungen nach Thüringen schon länger. In unserer Region wollen wir geförderte Projekte besichtigen und gemeinsam einen Blick auf die nächste Förderperiode werfen.

Den Vermerk der Vorstandssitzung finden Sie hier
Den Vermerk der Mitgliederversammlung finden Sie hier.
Neue Entwicklungsstrategie vorgestellt
Bitte hier klicken um das Bild 'LILE_DLL.PNG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...

Wie soll es ab 2023 weitergehen?


Am 24. Februar 2022 hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich über die neue Lokale Integrierte Ländliche Entwicklungsstrategie, kurz LILE, der LAG zu informieren. Die LILE stellt das zentrale Instrument dar, um auch zukünftig, ab 2023, regionale Entwicklungsprozesse durch EU-Fördermittel aus dem LEADER-Programm unterstützen zu können.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung durch eine Begrüßung des Landrats Rainer Guth (Donnersbergkreis),in der er noch einmal betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit der beteiligten Verbandsgemeinden für die Region ist. Darüber hinaus zeigte er sich optimistisch, auch zukünftig großartige Projekte durch LEADER in der Region unterstützen zu können.

Anschließend erhielten die Anwesenden Informationen darüber, wie die neue Entwicklungsstrategie erstellt wurde und welche Themen zukünftig im Fokus stehen werden. Ausgearbeitet wurde die LILE anhand verschiedener Beteiligungsformate für Bürgerinnen und Bürger sowie Gesprächen mit regionalen Expertinnen und Experten. Diese Erkenntnisse wurden genutzt, um eine Strategie zu erarbeiten, die auf dem Wissen der Menschen vor Ortaufbaut und auf die Region zugeschnitten ist. Unter dem neuen Leitbild: Heimat (er)leben – Zukunft gemeinsam gestalten wurden vier Handlungsfelder herausgearbeitet, denen sich die Region zukünftig annehmen möchte: Gesundheit, Leben im ländlichen Raum, Natur, Umwelt und Klima sowie Tourismus und Kultur. Ziel dieser Entwicklungsschwerpunkte ist unter anderem, die medizinische Versorgunglangfristig zu sichern, nachhaltig zu einer Steigerung des Gemeinschaftsgefühlsund der Lebensqualität beizutragen, Projekte im Rahmen des Klima- und Umweltschutzes zu fördern und die Region in ihrer touristischen Attraktivität weiter zu stärken. Darüber hinaus sollen verschiedene Informations- und Aktionsangebote geschaffen werden, um Bürgerinnen und Bürgern, Themen wie Gesundheitsvorsorge, regionale Produkte oder Umweltschutz näher zu bringen.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern der drei beteiligten Landkreise, der Beitrag von LEADER zu regionalen Entwicklungschancen erörtert. Anschließend sollten die Diskussionspartner in die Zukunft blicken und Wunschprojekte, sowie Wünsche für die kommende Förderperiode äußern. Dabei wurde deutlich, dass insbesondere das neue Handlungsfeld Gesundheit als entscheidender Mehrwert für die zukünftige Entwicklung wahrgenommen wird. Die Beteiligten wünschen sich außerdem weiterhin innovative Projekte, um die Lebensqualität der Menschen und die Region zu stärken.

Mit der Zuversicht, durch die LILE auch im nächsten Förderzeitraum als LEADER-Region antreten zu können und der Aussicht vorhandene Herausforderungen in zukünftige Stärken umwandeln zu wollen, beendete Landrat Otto Rubly (LK Kusel) die Veranstaltung und bedankte sich bei allen Beteiligten für deren Unterstützung.


Das Fotoprotokoll der Abschlussveranstaltung finden Sie hier.

Newsletter Nr. 21 Veröffentlicht!
Bitte hier klicken um das Bild 'DoLaLa Newsletter.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
In unserem 21. Newsletter vom Februar 2022 finden Sie unter Anderem Informationen:
  • zur aktuellen Vorstandsarbeit
  • zum Kooperationsprojekt zwischen den Verbandsgemeinden Otterbach-Otterberg und Göllheim
  • zur neuen Förderperiode
Schauen Sie doch mal rein.

Unseren 21. Newsletter vom Februar 2022 finden sie, wie auch alle anderen Newsletter, in unserem Downloadbereich.
LEADER: Digitale Abschlussveranstaltung am 24. Februar
Bitte hier klicken um das Bild 'LAG DLL_LILE_Abschlussveranstaltung_FB.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...

Wie möchte sich die Region weiterentwickeln?

Mit dieser Frage wurde sich in den vergangenen Monaten intensiv beschäftigt. Derzeit befinden wir uns im Bewerbungsprozess für die neue Förderperiode2023-2027. Voraussetzung dafür ist die Erstellung einer neuen Entwicklungsstrategie. Bereits im Juli letzten Jahres wurden die ersten Grundsteine für die neue Lokale Integrierte Ländliche Entwicklungsstrategie, kurz LILE, gelegt. LEADER ist ein Förderprogramm der EU zur Unterstützung ländlicher Räume. Die Region bewirbt sich bereits zum vierten Mal auf diese Förderung.

Wichtig bei LEADER ist, dass die Menschen vor Ort im Zentrum stehen und selbst ihre Region weiterentwickeln, denn was eine Region braucht, wissen ihre Bürgerinnen und Bürger am besten. Ausdiesem Grund wurden in den letzten Monaten die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger sowie regionaler Expertinnen und Experten eingeholt. Die Ergebnisse dieser Beteiligungsformate wurden in die neue Entwicklungsstrategie einbezogen. Ergänzend wurde eine Analyse der Potentiale und Handlungsbedarfe in der Region durchgeführt. Auf dieser Basis wurde eine LILE erstellt, mit welcher sich die Region Anfang 2022 beim Land Rheinland-Pfalz um die erneute Anerkennung als LEADER-Region bewirbt.

 

Im Rahmen der Beteiligungsformate wurde deutlich, dass viele Menschen an Themen der alten LILE anknüpfen wollen, sich im Laufe der letzten Jahre aber auch neue Herausforderungen gezeigt haben. Aus diesem Grund wird dem Thema Gesundheit und der medizinischen Versorgungzukünftig eine größere Rolle beigemessen. Ziel ist es die medizinische Versorgungdurch neue, auch digitale, Angebote zu ergänzen und bestehende zu erhalten. Weitere Projekte sollen in den Bereich Umwelt- und Kilmaschutz, Tourismus und Kultur sowie Daseinsvorsorge und Gemeinschaft umgesetzt werden.

Die Ergebnisse der Beteiligung und die Inhalte der neuen Entwicklungsstrategie, werden am 24. Februar 2022 um 18.00 Uhr vorgestellt. Die Veranstaltung wird digital abgehalten. Alle Interessierten werden herzlich eingeladen teilzunehmen. Gemeinsam soll ein Blick in die Zukunft gerichtet werden. 

Die Anmeldung ist auf der folgenden Website möglich: https://entraportal.de/leader-donnersberger-lautrer-land/.Auf der Internetseite finden sie auch weitere Informationen zum Erstellungsprozess der LILE sowie Informationen zu Ansprechpartnern.


Die offizielle Einladung finden Sie hier.

6. Projektaufruf für Ehrenamtliche Bürgerprojekte
Bitte hier klicken um das Bild 'EBP Projektaufruf.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Bis zum 14. März 2022 können Sie wieder Ehrenamtliche Bürgerprojekte bei uns einreichen. Das Gesamtbudget beträgt: 30.000,00 €
Die Auswahlkriterien finden Sie in unserem Downloadbereich

Den Projektaufruf finden Sie hier.

13. Projektaufruf gestartet
Bitte hier klicken um das Bild 'DoLaLa LEADER Projektaufruf.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Bis zum 14. Februar 2022 können Sie wieder LEADER-Projekte bei uns einreichen. Das Gesamtbudget für diesen Aufruf beträgt: 244.097,26 €
Ihr Projekt muss mindestens einem der vier Handlungsfelder: Tourismus, Natur und Umwelt, Stadt und Dorf oder Wirtschaft und Fachkräfte zugeordnet werden können. Die Auswahlkriterien finden Sie in unserem Downloadbereich

Den Projektaufruf finden Sie hier.
Newsletter September 2021
Bitte hier klicken um das Bild 'LAG DLL_NL_Foto für FB_201202_amk.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Unser neuer Newsletter ist nun erschienen!

In dieser Ausgabe finden Sie unter anderem die Projektbewertung des letzten LEADER-Förderaufrufs unser LAG sowie Informationen zur Digitalisierung im ländlichen Raum. 
Außerdem gibt es erste Info´s rund um die Erstellung der neuen LILE.
Alles rund um die neue LILE und den Prozess finden Sie übrigens hier: LEADER Donnersberger Lautrer Land

Unseren Newsletter Nr. 20 finden die in unserem Downloadbereich.
LEADER: Auftaktveranstaltung am 05. Oktober
Bitte hier klicken um das Bild 'DLL_Auftaktveranstaltung_4_3.png' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
LEADER: Auftaktveranstaltung für neue Regionale Entwicklungsstrategie – Zukunftsideen für die neue Förderperiode

Am 05. Oktober findet von 17 bis 19 Uhr die Auftaktveranstaltung zur Erstellung der neuen Lokalen Integrierten Ländlichen Entwicklungsstrategie (LILE) für die LEADER-Region Donnersberger und Lautere Land statt. Hinter dem komplizierten Namen verbirgt sich das Strategiepapier, welches als Bewerbungsgrundlage für die kommende Förderperiode einzureichen ist. Die LEADER-Region möchte damit ab dem Zeitraum von 2023 wieder tolle Projekte finanziell unterstützen können, dabei wird die neue Förderperiode in erweiterter Gebietskulisse angesteuert. Zu der Veranstaltung sind alle Interessierten herzlich eingeladen.
Die Auftaktveranstaltung wird dabei nicht nur informativ gehalten, sondern bindet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über verschiedene Beteiligungsmöglichkeiten aktiv ein. In moderierten Kleingruppen möchten wir gemeinsam mit den Teilnehmenden die Zukunftsaussichten der Region sowie Ideen für die Region diskutieren. Somit sollen die Teilnehmenden ganz direkt an der zukünftigen Entwicklung der Region mitwirken.
Wir freuen uns auf eine breite Teilnahme! Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung erhalten Sie auf der Webseite der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) unter: LEADER Donnersberger Lautrer Land. Dort finden Sie auch AnsprechpartnerInnen, falls Fragen zur Veranstaltung bestehen.
Die LAG freut sich auf Ihre Teilnahme am 05. Oktober 2021 und bittet um Anmeldung Dies geht auch formlos per E-Mail bei isabelle.schmidtholz@entra.de
Mehrgenerationengarten eingeweiht!
Der Mehrgenerationengarten in der Ortsgemeinde Hochspeyer wurde am 01.09. feierlich eingeweiht. Das mit rund 141.000 € LEADER geförderte Projekt bietet nun eine Begegnungsstätte für Jung und Alt. Hierbei beinhaltet der Mehrgenerationengarten einen historischen Bauerngarten, einen Wasserspielplatz am Bachlauf des Hochspeyerbachs sowie eine Streuobstwiese, die den Garten umgibt. 
Schulgarten nimmt Gestalt an
Auf den 4. Projektaufruf für Ehrenamtliche Bürgerprojekte hatte sich der Förderverein der Grundschule Niederkirchen e.V. beworben und nahm mit 11 Punkten bei der Bewertung Platz 1 ein. So konnte das Projekt mit 1.500 € unterstützt werden. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 2.090,25 €. Knapp ein Jahr noch dem Maßnahmenstart ist das Projekt nun fast fertiggestellt. 

Den Projektfortschritt des vergangenen Jahres können Sie auf der Seite der Ortsgemeinde Niederkirchen verfolgen: Schulgarten - Gemeinde Niederkirchen
Über 1 Mio. Euro Investitionen in die Region ermöglicht
Teils vor Ort teils digital kam der Vorstand der LAG am 30. Juni zusammen, um über insgesamt 24 eingereichte Projekte zu beraten. Bis zum Stichtag am 26. April hatten sich sechs LEADER-Projekte beworben, im Bereich Ehrenamtliche Bürgerprojekte reichten bis zum 25. Mai zweiundzwanzig Vereine und Initiativen ihre Bewerbung um Fördermittel ein.
Die Bürgerprojekte sollen dazu dienen, gute Ideen von Ehrenamtlichen in der Region unkompliziert unterstützen zu können. Dazu wird nach Auswahl durch den Vorstand zwischen der LAG und dem Projektträger eine Vereinbarung mit den Förderinhalten unterzeichnet. Nach Umsetzung der Idee, weist der Träger die entstandenen Kosten gegenüber der LEADER-Region nach und erhält die vereinbarte Unterstützung zurück. Mit der Vereinbarung in der Tasche können nun 18 Projekte starten, die zusammen mit 30.000 € Fördermitteln unterstützt werden können. Dazu gehört z.B. der Klostergarten in Otterberg, der als Naherholungsoase bereits seine Tore an Wochenenden öffnet und auch Führungen anbietet. Mit Unterstützung von LEADER kann hier eine Pergola errichtet werden, um die Fläche als Rastplatz und für Kunst- und Kulturveranstaltungen etablieren zu können. Ebenfalls über eine Förderung kann sich die Bürgerinitiative „EineStundeZeit“ aus Winnweiler freuen. Die Nachbarschaftsinitiative möchte im Ort eine Telefonzelle aufstellen, die als kostenloser Büchertauschschrank genutzt werden kann. Als weiteres Bürgerprojekt soll in Katzweiler das Mühlrad der ehemaligen Dorfmühle wieder zum Drehen gebracht werden. Am Mühlenwanderweg wäre so eine Namensgeberin für Gäste und Bürger direkt erlebbar. Mit der Förderung sollen die Ehrenamtler beim Freilegen durch einen Bagger unterstützt werden.
Fünf der sechs LEADER-Projekte haben durch den Vorstand einen Zuschlag bekommen. Dazu gehören die Stadt Eisenberg mit einem integrierten Stadtentwicklungskonzept, die Ortsgemeinde Hochspeyer mit der Inwertsetzung des Kirchbrunnens und die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg mit der Umsetzung eines Besucherlenkungskonzepts für den erfreulichen Besucheransturm auf die Sonnenuhr Reiserberg. Auch zwei private Projektträger können sich über Fördermittel freuen: In Albisheim soll nun an der B 47 eine Weinlounge errichtet werden. Das zweite Projekt liegt in Schneckenhausen, wo eine familienfreundliche Wanderreitstation nebst grünem Klassenzimmer mit LEADER eingerichtet werden kann.
Als weiteren Punkt auf der Tagesordnung hat der Vorstand beschlossen, die Restmittel im Rahmen des 12. Projektaufrufs zur Verfügung zu stellen. Bis zum 13. September 2021 können Projekte sich auf 56.095,18 € bewerben, davon 37.365,18 € EU-Mittel und 18.730 € Mittel des Landes Rheinland-Pfalz. Alle Unterlagen finden Sie hier.
Tourismuskonzept Donnersbergkreis – Lenkungsgruppensitzung am 24. Juni 2021

Derzeit wird im Donnersberger Land gemeinsam mit dem Landkreis, den Kommunen und Leistungsträgern ein Tourismuskonzept erarbeitet, um eine strategische Grundlage zur Weiterentwicklung und Positionierung des Tourismus im Donnersbergkreis zu schaffen.

Im Rahmen dieses Konzepts ist am Donnerstag, den 24. Juni 2021, die Lenkungsgruppe in der Mühle am Schlossberg in Wartenberg-Rohrbach zusammengekommen. Dort hat das Tourismus- und Regionalberatungsunternehmen BTE die Ergebnisse aus der vorangegangen Analyse und der Zukunftswerkstatt vorgestellt. Gemeinsam mit Vertretern aus der Politik, Leistungsträgern und dem Tourismus wurden die zukünftige Profilierung und Hauptzielgruppen diskutiert und am Leitbild für die Region gefeilt. Diese Ergebnisse bilden die Basis für die Maßnahmenwerkstatt, die am14. September 2021 stattfinden wird. Im Zuge dieser sollen im nächsten Schrittkonkrete Handlungsfelder und nachfolgende Prozessschritte entwickelt werden.

Die Erarbeitung des Tourismuskonzeptes ist ein LEADER-gefördertes Projekt.

Holzbaucampus im Diemersteiner Tal nimmt Form an
Bitte hier klicken um das Bild 'TLab_Bauschild.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...
Die Ortsgemeinde Frankenstein und hier gerade das Diemersteiner Tal sind eng mit der TU Kaiserslautern verwachsen. Gegenüber der Villa Denis nimmt die Planung des neuen T-Lab Campus Diemerstein gestalt an. In der Werk- und Forschungshalle sollen zukünftig neben der Lehre und Forschung auch Workshops und internationale Summer Schools stattfinden. Das mit 250.000€ geförderte LEADER Projekt bietet auf rund 400 qm nicht nur Raum für die Studierenden, sondern soll auch für Veranstaltungen der Ortsgemeinde genutzt werden. 
Neuigkeiten zu diesem Projekt und den Baufortschritt finden Sie auf der Webseite der TUK.





Visualisierung des Innenraums
Bild auswählen...
Quelle: T-Lab Campus Diemerstein
Endspurt im LEADER-Förderprogramm und ein Ausblick
Bitte hier klicken um das Bild 'Förderaufruf_Halbjahr1_2021.jpg' in einer größeren Darstellung zu öffnen...

Die Lokale Aktionsgruppe (kurz: LAG) Donnersberger und Lautrer Land konnte seit2014 über 2 Mio. € Fördermittel in die gleichnamige LEADER-Region bringen, jetzt steht die aktuelle Förderperiode kurz vor dem Abschluss und die Bewerbung zur neuen schon vor der Tür.

Am 2. März kamen zuerst der Vorstand und anschließend auch die Mitglieder onlinezusammen, um das vergangene Jahr zu reflektieren und sich für das laufende aufzustellen. In der Vorstandssitzung wurden zwei Projektaufrufe beschlossen, mit denen es großen wie auch kleinen Ideen möglich wird, sich um Fördermittel zu bewerben.

Gemeinsam mit den Mitgliedern wurde ein Ausblick auf die neue Förderperiode gewagt. Wenn der aktuelle Zeitraum 2022 vorbei ist, soll es planmäßig im Jahr 2023 direktweitergehen mit LEADER in der Region. Dazu wird 2021 ein Beteiligungsprozess zur Aufstellung der neuen LILE (regionale Entwicklungsstrategie) gestartet. Ins Rennen geht die Region dieses Mal in leicht veränderter Konstellation: Während der Donnersbergkreis der Region im Ganzen erhalten bleibt und auch Enkenbach-Alsenborn und Otterbach-Otterberg nach wie vor vertreten sind, orientiert sich die VG Weilerbach gen Westen zur LAG Westrich-Glantal. Dafür kommt die VG Lauterecken-Wolfstein neu dazu. Landrat des Donnersbergkreises und LAG-Vorstandsvorsitzender Rainer Guth blickt sehr zuversichtlich auf die kommende Förderperiode: „Ab 2023 können wir an den bereits bekannten Themen wieder Tourismuskonzeption weiterarbeiten und gleichzeitig ergeben sich mit Lauterecken-Wolfstein an Bord auch neue Möglichkeiten, die Alte-Welt Initiativevoranzubringen.“


Die Fördermöglichkeiten 2021

Beim 11. Projektaufruf für LEADER-Vorhaben können sich Privatpersonen, kommunale Träger, Vereine und weitere Organisationen um insgesamt 474.000 € bewerben. Davon stammen 400.000 € von der EU, 70.000 € vom Land Rheinland-Pfalz und 4.000 € direkt aus der Region. Ab dem 26. April 2021 haben Projektträger Zeit ihre Ideen vorzubereiten und LEADER-fest zu machen, um sie bis spätestens 7.Juni 2021 beim Regionalmanagement einzureichen. 

Der zweite Projektaufruf betrifft die Ehrenamtlichen Bürgerprojekte. Die LAG kann zum fünften Mal Landesmittel bereitstellen, um kleine Projekte mit bis zu2.000 € als Festbetragssumme zu unterstützen. Insgesamt können 30.000 €vergeben werden. Als Stichtag gilt hier der 25. Mai 2021.

Auch dieses Jahr gibt es wieder den landesweiten Aufruf von Mitteln im Bereich Grundversorgung und Basisdienstleistung (GAK 8.0 und 9.0). Projekte wieder Aufbau eines Dorfladens oder die Weiterentwicklung eines Dorfgemeinschaftshauses können hier unterstützt werden. Landesweit stehen 10Mio. € an Fördermitteln zur Verfügung.

Die Projektaufrufe finden Sie in unserem Downloadbereich


Für alle Aufrufe gelten die jeweiligen Bewertungskriterien, die hier abrufbar sind oder beim Regionalmanagement erfragt werden können. Gleiches gilt für die jeweils nötigen Bewerbungsformulare. Das Management steht allen Interessierten zudem für Rückfragen und Online-Beratungstermine zur Verfügung.

 

Anne-Marie Kilpert

entra Regionalentwicklung GmbH, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler

Tel.: 06302-923916

E-Mail: anne-marie.kilpert@entra.de

Förderhinweis
Bitte hier klicken um das Bild 'LAG DLL_Website_Publizitätsvorschriften_170313.JPG' in einer größeren Darstellung zu öffnen...